Data Centre World Messelogo

E-LINE by DIRAK auf der Data Centre World in Frankfurt.

Auch dieses Jahr präsentierte sich E-LINE by DIRAK wieder auf der Data Centre World in Frankfurt mit bekannten und neuen mechatronischen Verschlusssystemen.
Neben den Lösungen für kontrollierte Sicherheit an Daten- und Serverracks, konnten sich die Besucher auch von den Produkten für Outdoorgehäuse und industrielle Anwendungen überzeugen.

Weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie hier:

Data Centre World

Erleben Sie unsere mechatronischen Verschlusslösungen in einem 360° Rundgang über unseren Messestand auf der Security 2018.
Mit einem Klick auf die Produkte erhalten Sie vertiefende Informationen.

Bei Fragen rund um unsere Lösungen, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular. Unsere Experten werden sich dann bei Ihnen melden.

Mit den Produkten der MLI Serie erhöhen Sie die Sicherheit durch Zutrittssteuerung an industriellen Gehäusen und Maschinen.

Der MLI1102 – Verfügbar Ende 2018

Neben dem Schwenkhebel MLI1101, haben Sie mit dem MLI 1102 nun auch die Möglichkeit einen Drehriegel einzusetzen, der sich elektromechanisch ver- und entriegeln lässt.

Integrieren Sie die MLI-Produkte in Ihre Anlagensteuerung und steuern Sie damit direkt den Zutritt zu Ihren Gehäusen.

Mit den Lösungen der MLE Serie dokumentieren Sie den Zutritt an Outdoor-Gehäusen. Die vandalismussicheren und witterbungsbeständigen Produkte, sind vor allem für Gehäuse im öffentlichen Raum geeignet.

Der MLE5000KP – Verfügbar Ende 2018

Mit der MLE5000 KP RFID Antenne erweitern wir unser Sortiment durch eine Antenne, die über das Keypad eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ermöglicht. Steuern Sie die Antenne mit unserer MLM Administration Suite und kontrollieren Sie so den Zutritt zu Ihren Gehäusen.

Mit Zugangsregelungen zum Rechenzentrum wird die Effizienz am Arbeitsplatz verbessert

Ein Rechenzentrum für vertrauliche Daten des Militärkommandos im Großraum Washington DC musste zunehmend mehr physikalische Einschränkungen und Sicherheitslücken bewältigen. Eine aufwändige Modernisierung oder die Errichtung eines weiteren Rechenzentrum-Standortes zur Verbesserung der Sicherheit war logistisch schwierig und kostspielig. E-LINE by DIRAK bot dem Leiter des Datenzentrums eine innovative Lösung zur Erhöhung der Sicherheit, Senkung der Kosten und Minderung der Risiken an und das alles bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der bestehenden physikalischen Infrastruktur.

Die Herausforderung

Das Befehlszentrum beherbergte ein bestehendes sowie mittelgroßes Rechenzentrum mit limitiertem Platz für Doppelböden. Aufgrund logistischer und finanzieller Zwänge stand keine realistische Option zur Erweiterung des Rechenzentrums zur Verfügung.

  • Der Standard-IT-Schrank der HP G2-Serie des Rechenzentrums verfügte über eine firmeneigene Schlosskonstruktion, bei der ein einfaches Schließsystem zum Einsatz kam.
  • Eine Mischung aus nebeneinanderstehenden Rechenzentrumsschränken mit Verschlussdaten und Nicht-Verschlussdaten in einer Einrichtung mit Personal, das unterschiedlichen Sicherheitsüberprüfungsstufen unterliegt und Zutritt benötigt.
  • Um ein grundlegendes Sicherheitsniveau zu erzielen, wurde ein Kombinationsschloss an der Flurtür zum Rechenzentrum angebracht. Das Fachpersonal musste sich auf einem Whiteboard eintragen, wenn es innerhalb dieses Bereichs arbeitete, wodurch es zu Arbeitsunterbrechungen bei den anderen Mitarbeitern kam.
  • Mehrere Schlüssel stellten aufgrund der fehlenden Rückverfolgbarkeit und der langsameren Sicherheitsreaktion keine Lösung dar.

Die Lösung

Die MLR-Serie von E-LINE by DIRAK bot eine Lösung für die Sicherheits- und Workflow-Problematik des Rechenzentrums. Das System von E-LINE by DIRAK hat das Rechenzentrum der Kommandostelle mit folgenden Merkmalen ausgestattet:

  • Elektronische Zugangsregelung für Vorder- und Hintertüren des Rechenzentrumsschranks
  • Möglichkeit, die Zugangsregelung individuell, basierend auf Arbeitsaufgabe des Mitarbeiters, Überprüfungsstufe und jeweils betroffenem Schrank, einzustellen
  • Mehrere Sicherheitsprotokolle zur Authentifizierung (PIN-Code und RFID)
  • DIRAK hat speziell für die HP eG2-Serie einen missbrauchssicheren mechanischen Adapter entwickelt und hergestellt.
  • Integration eines Sensors in Tür und Seitenteil zur umfassenden Angriffserkennung und für einen kompletten Schutz

Die Ergebnisse

  • Erhöhte Sicherheitsposition durch Verringerung des Risikos und schnellerer Sicherheitsreaktion im Notfall.
  • Die Software bietet ein lückenloses und prüffähiges Protokoll sämtlicher Aktivitäten am Schrank.
  • Die Effizienz am Arbeitsplatz wurde verbessert, da die Zeit für die Begleitung von nicht zugelassenem Personal in das Datenzentrum reduziert werden konnte.

„Die Zugangsregelung zu unserem Datenzentrum war ein erhebliches Problem, das dank E-LINE gelöst werden konnte. Die Sicherheits- und Softwarefachleute nahmen unsere Bedürfnisse ernst, gingen kreativ mit ihnen um, und das Endprodukt funktioniert einfach.“

Data Center Manager

MLR: Mechatronic Locks for Racks

Die Griffe der MLR1000-Serie besitzen eine Hardwareschnittstelle für die Integration in ein bestehendes Managementsystem/Anlagensteuerungen. Die Griffe lassen sich öffnen, sobald ihre potenzialfreien Kontakte aktiviert werden oder eine Spannung zugeführt wird. Nach Aktivierung schaltet der MLR1000 in Öffnungsbereitschaft. Währenddessen kann der Anwender den MLR1000 durch Schwenkhebeldruck öffnen. Ein zusätzliches Plus an Übersichtlichkeit und Information bieten die Status-LED sowie ein hinterleuchtetes Informationsfeld im Griff.

ELCOS Energietechnik mit Sitz in Hannover, ist Spezialist für industrielle Mittel- und Niederspannungsanlagen, für Energieverteilung und Antriebe sowie Steuerungen in aller Welt. Überall dort, wo Kompressoren, Motoren und Pumpen Industrieanlagen, Montagestraßen und Schiffe antreiben, kommen die ELCOS-Anlagen zum Einsatz.

Herausforderung im Arbeitsschutz

Da bei ELCOS-Kunden die anliegende Versorgungsspannung von Energieanlagen oftmals im Bereich von lebensgefährlichen mehreren hundert bis zu einigen tausend Volt liegt, spielt die Arbeitssicherheit für das Bedienpersonal eine herausragende Rolle. Den Zugang zu den Mittelspannungsanlagen regelte ELCOS Energietechnik bisher über konventionelle Schloss- und Schlüsselmechaniken, die trotz hohem Sicherheitsbewusstsein dennoch ein Restarbeitsrisiko für das Bedienpersonal bilden können. Deshalb ging es den ELCOS-Technikern in erster Linie um die fl exible Integration einer absolut sicheren und modularen Kontrolle für das Personal an ELCOS-Energieanlagen. Auf der Suche nach organisierten und kontrollierten Zutrittslösungen, bei denen die Anlagen nur bei Stromfreiheit zugänglich werden, wurden die Hannoveraner Ingenieure aufmerksam auf Lösungen von E-LINE by DIRAK.

„Zunächst hatten wir an eine Kopplung des Stangenschlosses der Tür mit einem Sensor gedacht, doch der DIRAK-Schwenkhebel MLR ist ideal, weil wir mit ihm eine absolut sichere Zutrittskontrolle zu Mittelspannungsanlagen gewährleisten können.“

„Eine rein mechanische Zugangslösung gibt keine Rückmeldung. Wir suchten nach einer Möglichkeit, die Anlage nur bei Stromfreiheit zugänglich zu machen, um den
Personenschutz zu verbessern.“ 

Sven Kappelmann, ELCOS Energietechnik

Vorteile

Die Mittelspannungsanlagen von ELCOS Energietechnik sind dank der integrierten MLR-Schwenkhebel von E-LINE by DIRAK jetzt nur entriegelbar, wenn keine Gefahr für Personen besteht. Denn erst, wenn die Sammelschiene spannungs frei geschaltet und geerdet ist, erfolgt die Freigabe für die Betätigung der MLR-Schwenkhebel und die Tür lässt sich öffnen. Darüber hinaus ist die offene Anlage sicher gegen Fehlbedienung, da die Leistungsschalter bei geöffneten Türen nicht zuschaltbar sind.

MLR: Mechatronic Locks for Racks

Die Griffe der MLR1000-Serie besitzen eine Hardwareschnittstelle für die Integration in ein bestehendes Managementsystem/Anlagensteuerungen. Die Griffe lassen sich öffnen, sobald ihre potenzialfreien Kontakte aktiviert werden oder eine Spannung zugeführt wird. Nach Aktivierung schaltet der MLR1000 in Öffnungsbereitschaft. Währenddessen kann der Anwender den MLR1000 durch Schwenkhebeldruck öffnen. Ein zusätzliches Plus an Übersichtlichkeit und Information bieten die Status-LED sowie ein hinterleuchtetes Informationsfeld im Griff.